Applaus ist die Ausnahme

19. Mai 2017 - Frankfurter Rundschau

Gudrun Schnitzer und Rolf Birkholz arbeiten mit ihrer Firma Interactors als Seminarschauspieler.

 

Wer auf der Bühne steht, für den gibt es neben der Gage noch eine zweite Bezahlung. Applaus heißt die Währung, die manchem Profi fast ebenso kostbar ist. Wenn Rolf Birkholz und Gudrun Schnitzer auftreten, dann müssen sie darauf allerdings meist verzichten. Das liegt ganz sicher nicht an der Qualität der beiden Profis, sondern an deren Einsatzgebiet. Die beiden arbeiten mit ihrer Firma Interactors, als speziell ausgebildete Schauspieler in Seminaren und Trainings 

Viele Unternehmen buchen sie regelmäßig, etwa Lufthansa. Dort haben die Schauspieler schon in hunderten Kursen mit Flugbegleitern geübt, wie diese zum Beispiel auf aggressive Passagiere reagieren können.

 

Das auch für Schauspieler Ungewöhnliche daran: „Wir spielen nicht ein Stück, sondern reagieren auf die Teilnehmer und geben ihnen ein Feedback“, sagt Birkholz. „Das ist das Wichtigste und für Schauspieler schwierig zu lernen, weil man sonst auf der Bühne sehr mit sich selbst beschäftigt ist. An einem Seminartag schlüpfe ich in sieben, acht Rollen und muss viel improvisieren. Das ist schon anspruchsvoll.“ 

 

In Großbritannien oder den Niederlanden gebe es eine große Nachfrage nach dem Schauspiel in Seminaren, in Deutschland sei das hingegen noch kaum bekannt. Rund 40 freie Mitarbeiter im Alter von Mitte 20 bis 65 hat die Firma, deren Geschäftsführung sich das Paar teilt. 

Frankfurter Rundschau - Andreas Hartmann

Ihr schneller Draht zu uns:

+49  69 138 79607

mail@interactors.de